Freidrich-Ebert-Stiftung / Julius-Leber-Forum: Politische Bildung in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein

Rückblicke

Wider die Geheimhaltung

Wie WikiLeaks unsere Demokratie verändert

Hamburg, 12. April 2011, 19.30 Uhr
Wir diskutierten mit Daniel Domscheit-Berg, Mitbegründer von WikiLeaks, inzwischen Ex-WikiLeaks und Autor des Buches "inside WikiLeaks", und Dr. Dieter Wiefelspütz, innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, über die Chancen und Risiken der Verbreitung heikler Informationen im Internet. Moderation: Birthe Kretschmer, Journalistin.

Informationen zur Veranstaltung

_Es begann mit der Offenlegung von Korruption, später veröffentlichte WikiLeaks geheime Informationen über die Kriege im Irak und in Afghanistan. Während die »gefährlichste Website der Welt« (D. Domscheit-Berg) geheime Dokumente global zugänglich macht, arbeiten etablierte Medien die brisanten Informationen aus dem Netz auf und blamieren so die Diplomatie ganzer Staaten. Die Gesellschaft schwankt zwischen dem Wunsch nach Aufklärung und dem Schrecken eines Mord-Videos.

_Damit stellt sich die Frage nach der Hoheit der Informationen: Wie verändert die digitale Öffentlichkeit die Machtverhältnisse im Staat? Und wie viel totale Transparenz verträgt eine Demokratie eigentlich?

Die Veranstaltung fand mit 230 Gästen statt in der
Freie Akademie der Künste in Hamburg
Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Zurück zur Übersicht

Kontakt
Friedrich-Ebert-Stiftung
Julius-Leber-Forum
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Telefon: 040 / 325874-0
Telefax: 040 / 325874-30
E-Mail: hamburg[at]fes.de
Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen des Julius-Leber-Forums finden Sie
hier in der Übersicht.

Einladungen

Für Ihre persönlichen Einladungen, bitte hier eintragen.

FACEBOOK/ TWITTER

Werden Sie Fan vom Julius-Leber-Forum auf Facebook: facebook.de/fes.nord
Und folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/FESHamburg

IPG - Die aktuelle Online-Zeitschrift der FES zur internationalen Politik
Weiterlesen...

Inselmanifest 2016

24 junge Menschen aus ganz Norddeutschland haben auf Einladung der FES im Juni 2016 ein gemeinsames Manifest zum Thema Solidarität erarbeitet.
Weiterlesen...

Neu erschienen: Band II in unserer Schriftenreihe "Die digitale Öffentlichkeit" (PDF-Datei - 5,1 MB)
Weiterlesen...

Der Preis "Der politische Film der FES" geht 2015 an Magnus Gertten für seinen Film "Every Face Has a Name".
Weiterlesen...

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat die Erinnerungen von Hédi Fried neu herausgegeben. Weiterlesen...

Webseiten zu unserer Veranstaltungsreihe "Die Digitale Öffentlichkeit"
Weiterlesen...

Politische Bildung mal anders: In unserer Reihe "Der politische Film" zeigen wir politische Filme und diskutieren im Anschluss mit dem/der Regisseur/-in und weiteren Gästen.

Was sind die Wurzeln und Werte Sozialer Demokratie? Wodurch war und ist sie gekennzeichnet? Wie kann praktische Politik aussehen, um sie angesichts neuer Herausforderungen wie Globalisierung und demografischem Wandel umzusetzen? Weiterlesen...

weitere Informationen